Ortsgruppe Bern

Schweizerischer Boxerclub

Home

Nachruf Susi Wolfensberger 4.4.1937 – 3.7.2019
Susi Wolfensberger trat 1983 in den SBC ein. Mit großer Freude und Kompetenz trainierte sie mit ihren Boxerhündinnen Nancy, Fabi, Fila und zuletzt Lady in den Sparten BH, SchH, SanH und FH. Mit Fabi konnte sie 1999 sogar an der Atibox FH WM in Italien starten. Dank ihres Interesses am Hundesport und ihrer Fähigkeiten im Umgang mit Menschen und Hunden wurde Susi Wolfensberger bald Leiterin der Erziehungskurse und Gruppen-Übungsleiterin. Diese Tätigkeiten übte sie jahrzehntelang aus, so dass ganze Generationen von Hundeführer/innen von
ihrem Wissen und ihrem Geschick, das Wissen überzeugend zu vermitteln, profitieren konnten. Daneben engagierte sich Susi Wolfensberger im Vorstand der OG Zürich zuerst als Aktuarin und von 1991 bis 2017 als Kassierin. Dieses Amt übte sie mit großer Fachkenntnis, überaus gewissenhaft und absolut zuverlässig aus; Vorstand und Mitglieder konnten sich uneingeschränkt auf sie verlassen. Ihre Kenntnisse, ihre Loyalität und ihr Bestreben, für den Boxerclub das Beste zu erreichen, führten dazu, dass Susi Wolfensberger von 2005 bis zur Amtsniederlegung 2011 auch Zentral-Kassierin des SBC war.
Susi Wolfensberger hat sich in den vielen Jahren ihrer Mitgliedschaft mit voller Kraft und ganzem Engagement für den Boxerclub eingesetzt. Das gute Verhältnis in der OG, die guten Beziehungen zu den Bauern in der Umgebung, die Förderung und Unterstützung der jungen Hundeführer/innen und das Wohl der Boxer lagen ihr gleichermaßen am Herzen. Mit ihrer herzlichen und großzügigen Art trug sie viel zur angenehmen Atmosphäre bei und mit ihrem Einsatz und Kompetenz war sie eine große Stütze der OG Zürich und des SBC. Die Ehrenmitgliedschaft, die sie nach ihrem Rücktritt aus dem Vorstand 2017 erhielt, hatte sie sich mehr als verdient. Die OG Zürich und der SBC haben Susi Wolfensberger sehr viel zu verdanken. Susi Wolfensberger
hinterlässt eine große Lücke; sie bleibt in ehrender Erinnerung.

Für die OG Zürich de SBC: Christine Grünig, Aktuarin Hanspeter Kull, Präsident

NACHRUF FÜR PETER LÄDERACH, EHRENMITGLIED DES SCHWEIZERISCHEN BOXERCLUBS

 

 A DIEU, PETER LÄDERACH! – Genau 50 Jahre lang warst Du ein hoch geschätztes Mitglied, ja Ehrenmitglied der Berner-Böxeler und des Schweizerischen Boxer Clubs. Ein ruhiger, unaufdringlicher, stets hilfsbereiter Schaffer, mehr im Hintergrund, als auf der grossen Bühne. Nun bist Du nach langer, schwerer, geduldig ertragener Krankheit abberufen und erlöst worden.

Wir haben es verpasst, Dir zu Lebzeiten rechtzeitig „Lebewohl“ zu sagen. In Gedanken sind wir nun aber bei Dir und erinnern uns an die vielen Jahre, die wir zusammen vor allem auch im Hoch der „BOXERERI“ erleben durften. In Zeiten da der Schweizerische Boxer Club über 2‘000 und die Ortsgruppe Bern weit über 200 Mitglieder zählte, warst Du, speziell als langjähriger Finanzchef im Zentralvorstand und ebenso in der Berner Ortsgruppe, eine unentbehrliche Stütze unseres Clubs.

1969, heute vor 50 Jahren, zusammen mit dem Verfasser dieser Zeilen, bist Du, Peter Läderach, mit Deinem ersten Boxer an Samstagnachmittagen auf der Berner-Allmend zur Erziehung und Ausbildung angetreten und hast unter der Strengen Aufsicht von Trainer Herrmann Brand das HUNDE-ABC verpasst bekommen. Bald einmal wurden Deine speziellen Fähigkeiten als Finanzbuchhalter ruchbar. Keine drei Jahre nach Deinem Eintritt, holte Dich der neue OG Präsident, Martin Plüss, als Kassier in den Vorstand. Du wurdest zum Geldbeschaffer der OG. Über die Jahre organisiertest Du zahllose Lotto Aktionen über ganze Weekends und Ähnliches mehr. – Parallel zur OG-Kasse, wurde Dir bald auch die Zentralkasse des SBC anvertraut. Damit nicht genug, in Deiner Zeit als Finanzchef schafftest Du 1973 auch die Finanzierung der ersten kleinen Clubhütte in Herrenschwanden. Bald darauf das finanzielle „Grossprojekt“ unserer OG, das endgültige, grosse CLUBHAUS, das im Herbst 1976 in Uettligen eingeweiht werden konnte. Wir danken Dir, Peter, für Deinen wertvollen Beitrag zum „Glück“ unseres Clubs, den Du über all die Jahre geleistet hast.

In den Folgejahren wurde es stiller um Peter und Gemahlin Doris. Ihr fandet ein neues Zuhause in Frauenkappelen, bis Ihr Euch vor vier Jahren entschieden habt, eine komfortable Alterswohnung im „DOMICIL WYLER“ in Bern zu beziehen. – Nun hat sich der Kreis geschlossen. Peter Läderach ist nach 78 Jahren zur grossen, letzten Reise aufgebrochen. Wir trauern um Dich und begleiten Dich in Gedanken ein Stück weit. Du bleibst uns so auf lange Zeit in bester Erinnerung.

Bern, 3. Juni 2019           

Martin Schläppi Ehrenmitglied SBC & OG Bern
Martin Plüss Ehrenpräsident SBC & OG Bern
Hans Zürcher Präsident SBC & OG Bern

                                                       

 

Herzlich Willkommen!

Gemeinsam aktiv - die Natur geniessen, spontane Begegnungen mit Menschen und Hunden, gemeinsam verbrachte Freizeit mit Freunden und Bekannten - alles Aktivitäten bei welchen unser Boxer oft im Mittelpunkt steht. Doppelter Spass ist garantiert, wenn unser Vierbeiner über eine gute Erziehung verfügt.

Der Boxer ist ein robuster, charmanter Familienhund - bei Bedarf gar ein unbestechlicher Beschützer - der über viel Temperament verfügt und bis ins hohe Alter immer zum Spiel bereit ist. Mit liebevoller Konsequenz lässt er sich gut erziehen, versucht aber gelegentlich mit freundlicher Sturheit seinen Willen durchzusetzen.

Wer den Boxer zu motivieren weiss, gewinnt einen angenehmen Partner - sei dies im Alltag oder im Hundesport.

Die Ortsgruppe Bern des Schweizerischen Boxerclubs hat sich zur Aufgabe gemacht, Kenntnisse über die Erziehung und Ausbildung von Boxern zu vermitteln.

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und besuchen Sie uns im Struchismoos, unserem Übungsgelände.