Sanitätshund I-III

Die Revierarbeit des Teams besteht darin, dass der Hund ein bis zu 120X400m grosses Revier systematisch nach vermeintlich verletzten Personen (Figuranten) und nach Gegenständen absucht und diese seinem Besitzer anzeigt.

Somit ist die Lauffreudigkeit ein wichtiges Kriterium für den Sanitätshund.

Unterordnung: Folgen frei, Voran mit Hinlegen, Kriechen, Apportieren, Ablegen frei, Hoch- u. Weitsprung, Stehenbleiben aus der Bewegung usw.